6hPro-X

Die 6 Stunden von Grevenbroich Pro-X extrem

Helmut Strerath - Meister des Chaos

Helmut Strerath (Butschy - oben) hat zum zweiten Mal geladen, und am 11.11.06 hat’s geklappt. Ein 6 Stunden Pro-X Rennen. Eine Herausforderung für Mensch und Technik. 13 Leute haben es gewagt, alles alte Analog - Haudegen die schon eine Menge auf der Piste erreicht und neugierig auf ein solches Rennen waren. (Einige Bilder mit freundlicher Genehmigung von Stephan Wesseling)

Dabei waren:

Team Red Bull (blau)

Team Hasseröder (gelb)

Team Vodafone (rot)

Team Salzgitter (schwarz)

Heinz

Oliver

Theo

Chris

Ralf

Mehmet

Patrick

René

Stephan

Helmut

 Udo

Joschi

Martin

 

 

 

1782 Runden

1821 Runden

1724 Runden

1798 Runden

 

Der Butschy-Ring ist erste Sahne

Gut, dass die Bahn über eine Umschaltbox verfügt, so kann man auch Pro-X fahren

 

Geregelt wurde Wireless - eine heftige Angelegenheit für Parma, ACD-Pro und MRRC verwöhnte Fahrer, Sehnenscheidenentzündungen sind aber ausgeblieben. Aber die Wirelessregeler geben mehr Bewegungsfreiheit, was den Fahrerwechsel so leicht macht wie eine Stabübergabe beim Staffellauf. Außerdem verheddert man sich im allgemeinen Chaos nicht. Regeln gab es (fast) keine, nur sowas wie “bitte keinen absichtlich abschießen”. Fairplay ist eben alles. Es galt: Fahren was das Zeug hält und möglichst vor den anderen ins Ziel kommen.

Helmut: So müsst Ihr drücken.                                  Okay, verstanden, Chef.

 

Zuerst wurden die Autos gecheckt

Und ab gehts........

Speeeeeeeeed.............

 

Regelmäßig Tanken muss sein.

Gnadenloser Bildschirm (zumindest für Team rot)

 

Die Autos nach dem Rennen - alle noch top ins Schuss, kein ernsthafter Ausfall, nur die Spoiler mussten dran glauben. Sechs Stunden ohne Pause dauergeprügelt und man hätte noch weiterfahren können, Respekt Carrera. Damit war der Beweis erbracht: Man kann mit Pro-X richtig Spass haben, das System funktionierte ohne Ausfälle, kleinere Zeitmessfehler nahm man gelassen.

Danke, Helmut. War ein toller Renntag. Danke für Gulaschsuppe und Bier. Dank auch an Carrera für drei Pro-X Autos und Merchandising!